Optik-Charakterisierung

Arbeiten zur Charakterisierung laseroptischer Komponenten werden am LLG bereits seit über 20 Jahren durchgeführt. Dabei liegt der Schwerpunkt auf dem UV-Spektralbereich, wo die Verluste und Stabilitätsprobleme aufgrund der hohen Photonen-Energien besonders gravierend sind. Das Ziel der Aktivitäten besteht darin, durch ein tieferes Verständnis der Wechselwirkungsmechanismen zwischen intensiver Laserstrahlung und optischen Materialien Herstellungs- und Beschichtungsverfahren zu optimieren. Die entwickelten Präzisionsmessverfahren liefern sowohl die Gesamtverluste einer Komponente bei Bestrahlung als auch deren Einzelbeiträge (Oberflächen-/Volumenanteile, nichtlineare Effekte).

Herstellern und Nutzern von Laseroptiken wird damit ein zentrales Labor sowohl für grundlegende Untersuchungen als auch für Standard-Testmessungen zur Verfügung gestellt. Mittlerweile werden neben dem UV-Bereich auch alle anderen relevanten Laser-Wellenlängen abgedeckt.

Regeln

Nur Wörter mit 2 oder mehr Zeichen werden akzeptiert.
Maximal 200 Zeichen insgesamt.
Leerzeichen werden zur Trennung von Worten verwendet, "" kann für die Suche nach ganzen Zeichenfolgen benutzt werden (keine Indexsuche).
UND, ODER und NICHT sind Suchoperatoren, die den standardmäßigen Operator überschreiben.
+/|/- entspricht UND, ODER und NICHT als Operatoren.
Alle Suchwörter werden zu Kleinschreibung konvertiert.


Laser-Laboratorium Göttingen e.V. (LLG)

Ansprechpartner:

Abteilungsleiter
Dr. Klaus Mann
"Optik / Kurze Wellenlängen"

Tel.: +49(0)551/5035-41
FAX: +49(0)551/5035-99
kmann(at)llg-ev.de