EUV-Strahlung und weiche Röntgenstrahlung

In der Optikgruppe des LLG werden metrologische Verfahren für den EUV- und weichen Röntgenspektralbereich (λ = 1 - 20 nm) entwickelt. Dabei kommen hochangeregte laser-induzierte Plasmen als kompakte Strahlquellen zum Einsatz, die unabhängig von Synchrotronanlagen sowohl messtechnische Anwendungen (z.B. Spektroskopie, Mikroskopie, Reflexionsmessungen, Stabilitätstests) als auch fundamentale Studien zur Wechselwirkung zwischen weicher Röntgenstrahlung und Materie ermöglichen.

 

Präsentation

Einige Forschungstätigkeiten der Arbeitsgruppe im Bereich kurzer Wellenlängen (1 -20 nm) werden in folgender Präsentation dargestellt. Für Interessenten steht diese als pdf-Datei zum freien Download zur Verfügung.

Regeln

Nur Wörter mit 2 oder mehr Zeichen werden akzeptiert.
Maximal 200 Zeichen insgesamt.
Leerzeichen werden zur Trennung von Worten verwendet, "" kann für die Suche nach ganzen Zeichenfolgen benutzt werden (keine Indexsuche).
UND, ODER und NICHT sind Suchoperatoren, die den standardmäßigen Operator überschreiben.
+/|/- entspricht UND, ODER und NICHT als Operatoren.
Alle Suchwörter werden zu Kleinschreibung konvertiert.


Laser-Laboratorium Göttingen e.V. (LLG)

Ansprechpartner:

Abteilungsleiter
Dr. Klaus Mann
"Optik / Kurze Wellenlängen"

Tel.: +49(0)551/5035-41
FAX: +49(0)551/5035-99
kmann(at)llg-ev.de