Gestreckte flexible Hohlfaser zur Pulskompression

Für die Kompression leistungsstarker Laserpulse auf eine Dauer von wenigen Femtosekunden haben sich gasgefüllte Hohlwellenleiter zur spektralen Verbreiterung der Pulse fest etabliert. Bei den bislang bekannten technischen Realisierungen war die Länge der Hohlfaser auf ~1m begrenzt. Somit waren die maximal erzielbare spektrale Verbreiterung und die dadurch ermöglichte Pulskompression, die maximal mögliche Transmission, sowie die maximal mögliche Energie, die durch die Faser transportiert werden kann, begrenzt.

HCF-LLG

Durch die Einführung einer neuartigen Faservorrichtung basierend auf gestreckten, flexiblen Hohlfasern ist es uns gelungen, beliebige Faserlängen zu realisieren. Somit fällt eine entscheidende frühere Begrenzung weg, wodurch die Optimierungsstrategie für die Faser-Parameter neu definiert werden kann. Mit der neuen Faserarchitektur konnte der bislang größte Kompressionsfaktor gezeigt werden. Darüber hinaus konnte die Kompression von CEP-stabilisierten Pulse bei 1 kHz auf ~4 fs mit einer bisher beispiellosen Energie von >3 mJ erreicht werden.

Verfügbare Innendurchmesser    250 µm - 700 µm 
Verfügbare Längen                      0,4 m - 4 m

Regeln

Nur Wörter mit 2 oder mehr Zeichen werden akzeptiert.
Maximal 200 Zeichen insgesamt.
Leerzeichen werden zur Trennung von Worten verwendet, "" kann für die Suche nach ganzen Zeichenfolgen benutzt werden (keine Indexsuche).
UND, ODER und NICHT sind Suchoperatoren, die den standardmäßigen Operator überschreiben.
+/|/- entspricht UND, ODER und NICHT als Operatoren.
Alle Suchwörter werden zu Kleinschreibung konvertiert.


Laser-Laboratorium Göttingen e.V. (LLG)

Ansprechpartner:

Abteilungsleiter
Dr. Peter Simon
"Kurze Pulse / Nanostrukturen"

Tel.: +49(0)551/5035-21
FAX: +49(0)551/5035-99
peter.simon(at)llg-ev.de

Ansprechpartner für
Nanostrukturtechnologie:

Dr. Jürgen Ihlemann
Tel.: +49(0)551/5035-44
FAX: +49(0)551/5035-99
juergen.ihlemann(at)llg-ev.de