PPA Netzwerk geht in die 2. Runde!

Am 29. August 2019 findet das 2. Netzwerktreffen für dieses Jahr im Laser-Laboratorium Göttingen statt.

Es dient der Vernetzung zwischen Unternehmen der Optikbranche und Anwendern von optischen Technologien.

 

Unter dem Thema: Herausforderungen an die optischen Technologien bei der Überwachung von Fertigungsprozessen und Produktqualität werden Beispiele aus dem Bereich der Materialwissenschaft und der Antriebstechnologie behandelt. Impulsvorträge werden u.a. von Vertretern der Robert Bosch AG und der VW AG gehalten.

 

Ausgerichtet wird das Netzwerktreffen vom PhotonicNet, dem niedersächsischen Innovationsnetz für Optische Technologien in Kooperation mit dem Laser-Laboratorium Göttingen e.V.

Diese Veranstaltung ist kostenfrei. Eine Anmeldung unter

veranstaltung(at)photonicnet.de

wird aus organisatorischen Gründen jedoch bis zum 23. August erbeten.

___________________________________________________________________________________________

Programm:

Empfang und Kaffee ab 10:30 Uhr

Aktuelle Herausforderungen in der optischen Messtechnik bei Volkswagen
Lars Beckmann
Volkswagen AG

Optische In-Situ-Messungen an Lithium-Ionen-Zellen
Prof. Dr.-Ing. habil. Robin Vanhaelst
Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften - Hochschule Braunschweig / Wolfenbüttel

In-situ Gasanalyse in Verbrennungsmotoren: Stand und Weiterentwicklung optischer minimalinvasiver Mestechnik zur Klärung der innermotorischen Wirkzusammenhänge
Dr. Roman Grzeszik
Robert Bosch GmbH

Prozessüberwachung  und Prozessregelung auf Basis optischer Geometriemessungen:
Inkrementelles Freiformschmieden, Reparatur von Investitionsgütern, Prozessregelung bei Schweißprozessen

PD Dr.-Ing. Markus Kästner
Institut für Mess- und Regelungstechnik
Leibniz Universität Hannover


Einsatz der LIBS zur Bestimmung der Verteilungsgüte von Mischungsbestandteilen in Kautschukmischungen
Dr.-Ing. Benjamin Klie
Deutsches Institut für Kautschuktechnologie e.V.

Wie kann die makroskopische Strukturausbildung bei der Herstellung von Fleischanalogen mittels Extrusion quantifiziert werden?
Dr. Knut Franke
Institut für Lebensmittelwissenschaft und Humanernährung
Leibniz Universität Hannover


Einsatz prozessbegleitender Analytik entlang der gesamten Wertschöpfungskette für die Batteriezellproduktion
Sabrina Zellmer
Fraunhofer-Institut für Schicht- und Oberflächentechnik IST / Verfahrens- und Fertigungstechnik im Fraunhofer-Projektzentrum für Energiespeicher und Systeme ZESS

Abschlussrunde und anschließende Institutsführung

 

 

Regeln

Nur Wörter mit 2 oder mehr Zeichen werden akzeptiert.
Maximal 200 Zeichen insgesamt.
Leerzeichen werden zur Trennung von Worten verwendet, "" kann für die Suche nach ganzen Zeichenfolgen benutzt werden (keine Indexsuche).
UND, ODER und NICHT sind Suchoperatoren, die den standardmäßigen Operator überschreiben.
+/|/- entspricht UND, ODER und NICHT als Operatoren.
Alle Suchwörter werden zu Kleinschreibung konvertiert.


Laser-Laboratorium Göttingen e.V. (LLG)

Hans-Adolf-Krebs-Weg 1
37077 Göttingen

Tel.: +49 551 5035-0
Fax: +49 551 5035-99
E-Mail: info(at)llg-ev.de