Innovation durch Kreativität und Kooperation

Der Trägerverein Laser-Laboratorium Göttingen wurde 1987 in der Rechtsform eines eingetragenen Vereins gegründet, der seit dieser Zeit das Institut (LLG) als gemeinnützigen Zweckbetrieb führt und vom Land Niedersachsen institutionell gefördert wird.

Der Satzungszweck „Förderung der Optischen Technologien“ wird durch angewandte Grundlagenforschung und dem Wissenstransfer zwischen Forschungseinrichtungen und der Wirtschaft mittels Forschungsaufträgen, Beratungen, wissenschaftlicher Expertisen, Schulungen und durch Serviceleistungen erfolgreich verwirklicht und durch eine große Anzahl von Veröffentlichungen dokumentiert.

Die Abteilungen

des LLG haben mit ihren Forschungsprojekten und Entwicklungen auf unterschiedlichen Feldern der Physik weltweite Anerkennung erlangt. Diese Anerkennung findet ihren Ausdruck in einer Vielzahl von internationalen Kooperationen und Entwicklungsaufträgen von Forschungseinrichtungen, mittelständischen Wirtschaftsunternehmen und Konzernen aus den wichtigsten Wirtschaftsstandorten der Welt. Es schafft aber auch Synergien zwischen Universität, den Instituten der Max-Planck-Gesellschaft und der in der Region ansässigen feinmechanisch-optischen Industrie.

Die Forschungsaktivitäten reichen von der Entwicklung von berührungslos arbeitenden Lasermesstechniken, der Herstellung neuer Produkte und der Produktveredelung unter Verwendung von Lasern, der Entwicklung neuer Lasersysteme bis zur Anwendung in der Medizintechnik und den Lebenswissenschaften. Frei gewählte Forschungs- und Entwicklungsergebnisse werden von ausgegründeten Firmen vermarktet oder in Lizenz vertrieben. Weiterentwicklungen innerhalb dieser Firmen fließen wieder in das LLG zurück und bringen die Forschung so mit großen Schritten voran. Auf diese Weise entstehen auch neue Arbeitsfelder für Physiker.

Das LLG trägt somit zur Sicherung des Wissenschafts- und Wirtschaftsstandortes Niedersachsen bei. Die Wissenschaftliche Kommission fasste die erfolgreiche Evaluation wie folgt zusammen:

⇒"Das Land Niedersachsen besitzt mit dem LLG ein Institut von Weltruf."

Regeln

Nur Wörter mit 2 oder mehr Zeichen werden akzeptiert.
Maximal 200 Zeichen insgesamt.
Leerzeichen werden zur Trennung von Worten verwendet, "" kann für die Suche nach ganzen Zeichenfolgen benutzt werden (keine Indexsuche).
UND, ODER und NICHT sind Suchoperatoren, die den standardmäßigen Operator überschreiben.
+/|/- entspricht UND, ODER und NICHT als Operatoren.
Alle Suchwörter werden zu Kleinschreibung konvertiert.


Laser-Laboratorium Göttingen e.V. (LLG)

Hans-Adolf-Krebs-Weg 1
37077 Göttingen

Tel.: +49 551 5035-0
Fax: +49 551 5035-99
E-Mail: info(at)llg-ev.de